Museumseingang am St. Veiter Hauptplatz

Leitbild - Museum St. Veit

Das Museum St. Veit ist im Jahr 2004 aus der Zusammenlegung des Verkehrsmuseum (gegr. 1982) und des Stadtmuseums (gegr. 1886) als neues zentrales Museum der Stadt St. Veit an der Glan entstanden.

  • Leitbild

    Das Museum St. Veit ist ein Museum, das auf die Schwerpunkte Verkehr (Eisenbahn, Straßenverkehr und Gendarmerie), Telekommunikation und die Stadtgeschichte St. Veit ausgerichtet ist. Darin sollen ihre Auswirkungen auf den Menschen, die Gesellschaft, die Politik, die Wirtschaft und die Umwelt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kulturwissenschaftlich fundiert dargestellt werden. Prioritäres Ziel der Umsetzung dieser Vision ist die Sammlung, die Restauration, die Erhaltung und die öffentliche Ausstellung von historischen Exponaten zu den angeführten Themenschwerpunkten Ergänzend dazu, soll mit fördernden Aktivitäten ein möglichst breites Publikum angesprochen werden und das Museum als Kulturträger der Stadt St. Veit an der Glan fest verankert werden. Dafür stehen die Türen des Museums allen Interessenten weit offen, denn das Museum sieht sich in diesem Sinne als Ort für Bildung, Forschung, Begegnung, Gedankenaustausch, Unterhaltung und als Forum für Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktivitäten.

  • Museumskonzept

    Die Museumsarbeit wird durch die ehrenamtliche Arbeit des Vereins "Verkehrsmuseum St. Veit" und finanziell durch dessen Mitglieder, die Stadt St. Veit an der Glan sowie Sponsoren getragen. Für die Bewältigung der gesteckten Ziele wurde die Museumsarbeit den Themenschwerpunkten entsprechend organisiert, das heißt die Themenschwerpunkte werden von Experten mit korrespondierender Ausbildung und Erfahrung verantwortet. Für die Pflege und den Ausbau der Modellbahnanlage wurde ebenfalls eine eigene Modellbaugruppe ins Leben gerufen. Die Leitung des Museums, die zentrale Koordination der angesprochenen Organisationseinheiten sowie die Vertretung des Museums nach außen obliegen dem Obmann des Vereins "Verkehrsmuseum St. Veit". Im Mittelpunkt der Museumsleistungen steht die Ausstellung der mit Sorgfalt ausgewählten, gesammelten Exponate. Mit einer einzigartigen Modellbahnanlage und dem Betrieb eines Eisenbahnfahrsimulators wollen wir unser Anliegen verwirklichen, neben dem versierten Besucher, auch das jugendliche Publikum anzusprechen und das Interesse bei weniger mit unseren Themenschwerpunkten verbundenen Menschen zu wecken. Darüber hinaus soll mit Sonderausstellungen zu ausgewählten Themen, der Erweiterung und Vervollständigung der bestehenden Sammlungen die Attraktivität des Museums kontinuierlich gefördert werden. Die Zusammenarbeit mit Schulen und der Erfahrungsaustausch mit gleich gesinnten Institutionen runden die Bemühungen des Museums konzeptionell ab.
zurück